Jugendwerk St. Josef

Leben gelingt gemeinsam.

Ausbildung ermöglichen

Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt nach den jeweils gültigen Regelungen der Handwerksordnung (HWO) und dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Prüfungen werden vor den Gremien der zuständigen Stellen abgelegt. Während der fachlichen Ausbildung werden Lernsituationen individuell gestaltet. Die jungen Menschen erhalten flankierende Hilfen durch Ausbilder, Lehrkräfte und Sozialpädagogen. Diese bereiten sie auf die künftige berufliche Praxis und auf die anstehenden Prüfungen vor.

In den Werkstätten wird in vielfältigen Berufen ausgebildet. Die Ausbildung kann als Vollausbildung oder Sonderausbildung durchgeführt werden. Weitere Informationen zu den einzelnen Ausbildungsberufen finden Sie in unserem Downloadcenter.

Betriebspraktika und betriebliche Ausbildungsphasen


In Betrieben der Region können verschiedene Praktika oder betriebliche Ausbildungsphasen absolviert werden. Die jungen Menschen lernen dabei den Alltag in der freien Wirtschaft kennen. Das Praktikum bietet über die Lernerfahrungen hinaus die Möglichkeit, in eigener Sache für sich zu werben. So besteht die Chance in eine betriebliche Ausbildung zu wechseln oder nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung als Fachkraft übernommen zu werden.

Kooperative Form der Ausbildung außerhalb des Jugendwerk Landau

In Zusammenarbeit mit Betrieben der Region besteht die Möglichkeit, eine Ausbildung in kooperativer Form durchzuführen.

Weitere Informationen

Hier finden Sie unseren Flyer zur individuellen Berufsausbildung nach SGB VIII.

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Ausbildungsberufe.


drucken

Kontakt

Carmen Steinkuhle

Bereichsleitung
Berufliche Bildung und Integration
Queichheimer Hauptstraße 231
76829 Landau
Fon 0 63 41. 984-1600
E-Mail